Curriculum Vitae

Martin Isler
Dipl. Architekt ETH/SIA

Jahrgang 1961

Diplom in Architektur an der ETH Zürich 1988


selbständig seit
1994


Mitglied SIA, Sektion Basel
seit 1994

 

Preisträger 2009
des Heimatschutz Basel

 



Letzte Projekte


2014
Basel, Gellert-Quartier, Renovation des Obergeschosses und Sanierung der Haustechnik (wie neues Bad und Küche) in einem klassizistischen grossbürgerlichen Stadthaus
(ohne Fotodokumentation)


2012 - 2013
Basel, Bachletten-Quartier, Renovation und Umbau eines Mehrfamilienhauses aus der Gründerzeit


2011 - 2012

Basel, Unterer Batterieweg 129, Renovation und Dachstockausbau eines Einfamilienhauses in einem grosszügigen Gartenstadthaus-Ensemble

2009 - 2010

Allschwil, Wirtsgartenweg 21, Aufstockung und Modernisierung eines Einfamilienhauses mit zwei Pultdächern


2007 - 2009

Basel, Blumenrain 28 «Zum Süssen Hus», Umbau und Renovation eines historischen Altstadthauses am Rhein


2006

Basel, Blotzheimerstrasse 19, Umbau und Renovation eines Zweifamilienhauses mit Wohn- und Geschäftsräumen


2003

Arlesheim, Alemannenweg 2, Umbau und Renovation eines anthroposophischen Einfamilienhauses

2000 / 2002 

Basel, Eulerstrasse 60, Einbau Terrasse Dachgeschoss und Fassadenrenovation

2001 

Basel, Engelgasse 84, Ausbau und Erweiterung des Dachgeschosses

1999 

Basel, Gotthardstrasse 66, Umbau und Renovation eines Reiheneinfamilienhauses

Mitarbeit


2005 

Basel, Gempenstrasse 64, YMCA Hostel, Umbau und Renovation für Diana Michael
mm architecture GmbH


2002 

Stansstad, Stanserstrasse, Mehrfamilienhaus, Planung bis Stand Baugesuch für Marco Schmid, dipl. Arch. HTL


2001 

Oberwil (BL), Bielstrasse, Projektierung und Baugesuch für Donat Kamber, dipl. Arch. HTL

Wettbewerbe


2006

Arbon (TG), Projektwettbewerb “Erweiterung Schulanlage Stacherholz“


2004

Lausanne, Projektwettbewerb “nouveau musée des Beaux-Arts


2003

Bern, Projektwettbewerb “Viktoriaschulhaus der GIBB“, Instandsetzung und Erweiterung


Basel, Städtischer Ideenwettbewerb “Landhof-Areal“


2002 

Luzern, Projektwettbewerb “Hallenbad“


2001 

Basel, Projektwettbewerb “Wohnüberbauung Plus-Areal“,


Wädenswil, Projektwettbewerb “Erweiterung Hochschule“


2000

Liestal, Projektwettbewerb “Erweiterung Staatsarchiv Kanton Baselland“


1998 

Wien (A), Baukünstlerischer Wettbewerb “Hauptbibliothek und Zentralverwaltung der Wiener Städtischen Büchereien“


Barcelona, Internationaler Ideenwettbewerb “Sede de la Fundació Mies van der Rohe“
Mendrisio, Projektwettbewerb “Accademia di architettura“

Berufspraxis


1997

Gründung Architekturbüro, Martin Isler, Architekt ETH/SIA


1994 - 1997
Bürogemeinschaft, Ibach und Isler Architekten ETH/SIA


1992 - 1993

Mitarbeit im Architekturbüro Olga Tarrassó und Julià Espinàs, Barcelona


1992

Mitarbeit im städtischen Architektur- und Planungsbüro, Area de Urbanisme, Ajuntement de Barcelona


1988 - 1991
Mitarbeit im Architekturbüro Daniel Kündig, Sabine Hubacher, Daniel Bickel, Zürich

Universitäre Tätigkeit


2002 - 2007

Umsetzung der Studienreform am D-ARCH der ETH Zürich und Anpassung an den Bologna-Prozess, (Erarbeiten der neuen Strukturen und Stundenpläne, Verfassen der Studienreglemente für den Bachelor- und Master-Studiengang Architektur)


1993 - 2001

Entwurfsassistent an der ETH Zürch bei Prof. Wolfgang Schett

Ausstellungen


1999

Treffpunkt züri.ch, Mitorganisator einer Ausstellung 13 junger Architekturbüros aus Barcelona im Architekturforum Zürich


1995

Treffpunkt Barcelona, Teilnahme an einer Ausstellung 10 junger Schweizer Architektinnen und Architekten in der Galerie H2O in Barcelona und im Architekturforum Zürich